Waldbrand an Spaniens Costa del Sol

Veröffentlicht auf von Ernst Koch

 
Zuletzt aktualisiert: 10.09.2009 um 16:48 Uhr

Ein Waldbrand nahe dem Ferienort Estepona an der südspanischen Costa del Sol hat rund 500 Hektar Land verwüstet. Wie der Rundfunk am Donnerstag berichtete, ist das Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen. Augenzeugen hätten den mutmaßlichen Täter flüchten sehen.


Foto: Reuters

Im Kampf gegen die Flammen waren rund 150 Menschen im Einsatz, darunter auch 100 Soldaten. Sie wurden von rund einem Dutzend Löschflugzeugen und Hubschraubern unterstützt. Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht, wie es weiter hieß.

Veröffentlicht in Spanien

Kommentiere diesen Post